Einladung zur Veranstaltung am 10. August 2022

  • von

Liebe SUM-Interessierte,

wir laden Sie dieses Mal herzlich zu einem Termin unter freiem Himmel ein:

Seelenklang Natur ist ein Angebot von Angelika Lindner & Angelika Schnitger, bei dem Sie Ruhe, Kraft und Gelassenheit tanken können. Kombiniert werden Waldbaden und das Spiel tibetischer Klangschalen.

Nach einer Einführung ins Thema gehen wir entschleunigt durch den Wald und zu ausgewählten Orten. Hier leiten die beiden Expertinnen zu verschiedenen Aktivitäten an. Dazu gehören Achtsamkeits- und Atemübungen, einige Körperhaltungen aus dem Yoga, Meditationen und Sinneswahrnehmungen. Zusammengenommen verstärkt alles die vitalisierende und entspannende Wirkung des Waldes auf Körper, Geist und Seele.

Damit sich der Effekt des Angebots optimal entfalten kann, verzichten wir – sowohl beim Verweilen als auch in Bewegung – weitgehend auf Gespräche.

Zum Waldbaden braucht man keinerlei Vorkenntnisse; einzig die Bereitschaft, in Stille zu sein und Smartphones stumm geschaltet bzw. ungenutzt zu lassen. Um sich selbst, Klang und Natur wahrzunehmen. Das ist schon alles.

Was Waldbaden und Klangmeditation sind und wie sie wirken, erfahren Interessierte hier. In Seelenklang Natur werden die beiden gesundheitsfördernden Disziplinen zu einem tief entspannenden Naturerlebnis verbunden, bei dem alle Sinne angesprochen sind.

Start

18.30 Uhr: öffentlicher Parkplatz neben der Feuerwache Wolbeck, Hofstraße 45, 48167 Münster.

Anfahrt per Bus ab Münster Hauptbahnhof / Bussteig A mit der Linie R22 ab 17.55 Uhr Richtung Everswinkel. Haltestelle Kurhaus mit Ankunft um 18.16 Uhr.

Die Rückfahrt ebenfalls mit der R22, alle 30 Minuten, um 21.06 Uhr oder 21.36 Uhr. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die dann aktuellen Abfahrtzeiten. Mehr Infos gibt es hier.

Ablauf

Wir wandeln gemeinsam auf angenehmen Waldwegen und ausgewählten Lichtungen (ungefähr 1,5 Stunden).

Ende

Um 21.00 Uhr kehren wir zu unserem Ausgangspunkt zurück.

Wie vorbereitet sein:

  • Festes Schuhwerk – rutschfeste Sohle und knöchelhoher Schaft sind empfehlenswert; das Gelände ist flach und ohne besondere Anforderungen.
  • Dem Wetter und Anlass gemäß passende Kleidung – in jedem Fall bequem plus körperbedeckend; lange Hosen und Oberteile auch bei höheren Temperaturen tragen, dann in luftiger Variante. Bei Sturm oder Regen fällt der Termin aus.
  • Ein kleiner Rucksack, gefüllt mit Verpflegung für den Weg – und ausreichend Getränken.
  • Sitzunterlage – am besten zusammengefaltet oder eingerollt im Rucksack untergebracht.
  • Ansonsten: Neugierde, Offenheit und Freude daran, mit Gleichgesinnten Wald und Klang zu erleben.
  • Jede:r läuft auf eigene Gefahr. Zwar ist das Gelände einfach, aber wir gehen nicht auf Asphalt. Die Wege sind nicht barrierefrei.

Es können bis zu 15 Personen teilnehmen. Wir bitten um Anmeldung per Mail, via LinkedIn oder XING. Falls die Nachfrage hoch ist, gibt es im September weitere Angebote, über die wir dann noch konkreter informieren.

Zu unseren Begleiterinnen:

Angelika Lindner

Seit vielen Jahren in der hektischen Welt der Werbung unterwegs, habe ich Natur und Wald stets zur Entspannung und Erholung aufgesucht. Hier bekomme ich zurück, was ich im schnelllebigen und reizüberfluteten Alltag verloren habe: Kraft, Ruhe, Gelassenheit und Besinnung. So bin ich auf Shinrin Yoku – das Waldbaden – gestoßen. Ich möchte Ihnen die wohltuende Kraft des Waldes näherbringen und Ihrer Verbundenheit mit sich selbst und der Natur einen neuen Impuls geben.
Ich bin zertifizierte Wanderführerin und Gesundheitswanderführerin DWV und zertifizierte Kursleiterin Waldbaden seit 2020.

Angelika Schnitger (eventuell vertreten von Romy Freitag)

Meine langjährigen Meditationserfahrungen gaben mir im Zusammenwirken mit körperorientierten Klang- und Entspannungsmethoden den Impuls zu einer Ausbildung als Peter Hess® Entspannungstrainerin für Klang- und Fantasiereisen. Es erfüllt mich mit großer Freude und Dankbarkeit, wenn Menschen dank meiner Begleitung wieder zu sich selbst und zu ihrer inneren Balance finden.

HeimatERBE

Aufgrund der positiven Resonanz und Nachfrage zum vergangenen SUM-Termin stellen uns Madlen Sprenger und Linda Froese ihre Präsentation zum Kompensieren von Klima- und Umweltauswirkungen zur Verfügung. Nochmals vielen Dank für den erhellenden Impulsvortrag! Hier der Link zum PDF: Präsentation HeimatERBE

Wir wünschen Ihnen entspannte Sommertage und freuen uns auf ein Wiedersehen –

Andreas AustingSabine BerkelmannTimm Jelitschek und Sandra Konold

P.S.: Unsere Duz-Kontakte bitten wir wie üblich, die Einladung innerlich zu entsiezen.
P.P.S.: Alle weiteren Termine finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.