Einladung zur Online-Veranstaltung am 19. Februar 2021

  • von

Liebe Interessent:innen,

der Termin zu Solidarität mit Mitunternehmen steht: Sie sind herzlich eingeladen, am 19. Februar 2021 von 19 bis 21 Uhr online dabei zu sein.

Verbundenheit und Kollegialität zwischen Unternehmen ist ein expliziter Bestandteil der Gemeinwohl-Ökonomie und deshalb in der GWÖ-Matrix unter Punkt D2 festgehalten.

Im Handbuch heißt es dazu: Solidarität mit Mitunternehmen zeigt sich im Zusammenhalt und in wechselseitiger uneigennütziger Unterstützung in schwierigen Situationen oder bei Engpässen. Dieses Zusammenhalten kann durch die Weitergabe von Arbeitskräften, Aufträgen, finanziellen Mitteln und Technologie gelebt werden. Es werden keine Gegenleistungen erwartet. Die Hilfe zur Selbsthilfe steht im Vordergrund, ohne zu viel Eigenverantwortung abzunehmen.

Weil das Thema hoch aktuell ist, möchten wir den Namen unserer Initiative zum Programm machen: Wir haben uns auf die Suche nach systematischen Ansätzen und Good-Practice-Beispielen begeben. Inspirierende Ideen und Projekte sollen uns eine Basis zum gemeinsamen Austausch bieten. Wir wollen sehen, ob und wie wir ein SUM-Modell ins Leben rufen können, sprich: Lösungen für konkrete Anliegen finden.

Wir freuen uns sehr, mit Mona Knorr, Beatrix Pluta und Tobias Daur Expert:innen gewonnen zu haben, die uns einen Einstieg und Überblick zu Unternehmungen bieten, denen es gelingt, schwierige Situationen ohne anhaltendes Beeinträchtigtsein zu überstehen. Das sind mitunter Projekte, die in gewissen Netzwerken verankert sind und die Möglichkeit haben, auf spezielle Ressourcen zurückzugreifen; die insofern Krisen als Anlass für weitere Entwicklungen nutzen können.

Wichtig ist uns die Teilnahme von Unternehmer:innen, die am Gemeinwohl interessiert sind, solidarisch sein wollen oder auf Solidarität angewiesen sind. Wie gesagt: Der Wert dieses Forums steigt mit jedem Unternehmen und jeder Person und ihren Geschichten, Ideen, Herausforderungen und Zielen. Gemeinsam wird es einfacher, lokal und regional etwas zu bewegen. Nur wenn ein jeweiliger Status Quo bekannt ist und Mögliches im Gespräch eröffnet wird, lässt sich tatsächlich ein lebendiges Modell entwickeln, das gegebenenfalls noch Vorbild für andere wird.

Leiten Sie diese Einladung also sehr gerne an Unternehmen weiter, die nachhaltig orientiert sind – sprich: ökologisch verantwortlich und sozial gerecht wirtschaften (wollen) – und sich für das Thema unserer Februar-Veranstaltung interessieren.

Gelebte Solidarität liegt uns am Herzen, weshalb wir Ihnen wärmstens empfehlen, das Café Lockvogel in der Neubrückenstraße 50-52 in Münster zu besuchen. Das vegan-vegetarische Café hat sagenhaft köstliche Kuchen und Quiches aus frischen, regionalen und ökologischen Zutaten. Bringen Sie gerne Ihre eigenen Behältnisse mit. Wer das Café und seine liebenswerten Besonderheiten noch nicht kennt, kann einen ersten Eindruck über „Tiemann testet” von der WDR Lokalzeit Münsterland gewinnen.

Kommen Sie wohlbehalten durch diese Zeit –

Andreas Austing, Ben Bendriss, Miriam Heeke, Timm Jelitschek, Sandra Konold, Dorina Kulessa, Julia Reiß und Tim Winkelsett

P.S.: Unsere Duz-Kontakte bitten wir, die Einladung innerlich zu entsiezen.
P.P.S.: Die Termine für dieses Jahr sind soweit geplant und finden alle mittwochs statt, wobei im Februar, Anfang März und im November nicht der vierte Mittwoch im Monat eingehalten werden kann.

Terminvorschau 2021

  • 19. Februar, 19 bis 21 Uhr — Solidarität mit Mitunternehmen: Systematische Ansätze, Beispiele für Good Practice sowie aktuelle Ideen und Projekte innerhalb und außerhalb der Gemeinwohl-Ökonomie – ein Überblick von Mona Knorr, Beatrix Pluta und Tobias Daur mit anschließender Diskussion zur Frage, ob ein SUM-Modell entstehen kann
  • 10. März, 19 bis 21 Uhr — Weidefunk – oder warum wir ein neues Sprechen über Fleisch, Milch & Co. brauchen. Impulsvortrag von Dr. Inga Ellen Kastens
  • 24. März, 19 bis 21 Uhr — RAIDBOXES: ein Erfahrungsbericht von Johannes Benz zu B-Corp- und Gemeinwohl-Bilanzierung des Nr.1-Wordpress-Hosters im DACH-Raum
  • 28. April, 18.30 bis 21 Uhr — Inspiration und geschärfte Sinne in der Natur – eine Erlebniswanderung mit Angelika Lindner und Bertold Raschkowski von Inspiratour (Wolbecker Tiergarten, 6-8km, mit ÖPNV erreichbar)
  • 26. Mai, 19 bis 21 Uhr — Solidarische Unternehmen Münsterland: Kennenlern- und Vorstellungsrunde, Zwischenstand und neue Ideen zum Vernetzen
  • 23. Juni, 19 bis 21 Uhr — Gemeinschaftsgetragenes Wirtschaften (Teil 2): persönliches Zusammentreffen und vertiefende Diskussion zu CSX, mit Sophie Löbbering und Christoph Spahn
  • Juli  — Sommerferien NRW: keine Veranstaltung
  • 25. August 19 bis 21 Uhr — Regionalwert AG Münsterland: bio plus fair Stadt und Land einer ganzen Region verbinden, orientiert an Gemeinwohl-Kriterien – ein Einblick von Tobias Daur
  • 22. September, 19 bis 21 Uhr — cibaria BioVollkornBäckerei: eine Besichtigung des Gemeinwohl-Unternehmens in der neuen Produktionsstätte am Hafen, mit anschließender Einkehr im eigenen Café
  • 27. Oktober, 19 bis 21 Uhr — Reinventing Organizations (Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit): Impulsvortrag von Mathias Wendt zu einer konzeptionellen Grundlage agilen Managements
  • 17. November, 19 bis 21 Uhr — Solidarische Unternehmen Münsterland & Münster nachhaltig: Thema wird noch bekanntgegeben

Eckdaten

SUM | Solidarische Unternehmen Münsterland – eine Initiative der Gemeinwohl-Ökonomie Münsterland

  • Was: Forum für Gemeinwohl-Interessierte
  • Wann: jeden 4. Mittwoch im Monat von 19 bis 21 Uhr (15 Minuten Ankommen, 30 bis 45 Minuten Thema / Impulsvortrag / Workshop / Betriebsbesichtigung, 60 Minuten offene Gespräche)
  • Wo: Harbourside, Hafenweg 26A, 1. OG, 48155 Münster (Etage über dem Café Med, Hintereingang). Bei Anfahrt mit PKW: Parkhäuser Cineplex oder PSD-Bank (Lippstädter Str. 1 bzw. Hafenplatz 2, PLZ 48155) oder c/o WBT, Am Mittelhafen 10
  • Wie viele: 20 Personen = maximale Teilnehmerzahl (Stand: Oktober 2020), 
  • Wie: Anmeldung via Mail oder XING (Bestätigung oder Warteliste)
  • Vor Ort: Getränke-Verkauf
  • Rechtlich: Unsere Veranstaltungen sind medienöffentlich (Sie erklären sich durch Ihre Teilnahme bereit, dass Sie fotografiert oder Videos aufgezeichnet und damit Bilder von Ihnen veröffentlicht werden).
  • Websitehttps://www.solidarische-unternehmen.de/muensterland

___________________________________________  

SUM | Solidarische Unternehmen Münsterland – eine Initiative der Gemeinwohl-Ökonomie Münsterland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.